Auf den Anmeldeformularen und in unserem Impressum seht ihr es direkt: Der gemeinnützige Andersraum e.V. hat eine Kapitalgesellschaft gegründet. Hier erfahrt ihr, was das bedeutet.

Der Andersraum e.V. hat 2016 die alleinige Trägerschaft des CSD Hannover übernommen, nachdem sich bisherige Veranstalter kurz vor Termin zurückgezogen haben. Der Andersraum übernimmt gerne die Herausforderung, die die Organisation des CSD Hannover bedeutet, weil das Resultat der gesamten Community zugutekommt. Damit sind zugleich enorme finanzielle Risiken verbunden. Der Andersraum darf als Verein jedoch keine Rücklagen bilden. Das ist für den Verein, der neben dem queeren Zentrum auch noch eine Vielzahl anderer Projekte trägt, ein Risiko, das es zu minimieren gilt, um langfristig gut arbeiten zu können. Einfach gesagt: Wir wollen nicht, dass das queere Zentrum schließen muss, wenn der CSD Minus macht.

Durch die Erwirtschaftung zusätzlicher Eigenmittel können CSD-Jahre mit schlechtem Wetter und folglich geringen Einnahmen ausgeglichen und zusätzliche Projekte angeschoben und durchgeführt werden. Daher hat sich der Vorstand und das gesamte Andersraum-Team für die Gründung der Kapitalgesellschaft Andersraum Event und Service UG (haftungsbeschränkt) entschieden, die zum 01.03.2018 ihren Betrieb aufgenommen hat. Diese Kapitalgesellschaft ist für den risikoreichen, wirtschaftlichen Betrieb beim CSD verantwortlich.

Der Andersraum e.V. ist 100%iger Gesellschafter dieser Kapitalgesellschaft. Die Gewinne, die in der Kapitalgesellschaft erwirtschaftet werden, fließen vollständig dem Verein zu und werden für Projekte für die Community verwendet. Dies ist durch die Satzung und durch das Finanzamt in Form der Freistellungsbescheide gesichert.

Absicherung gegen finanzielle Risiken durch das wetterabhängige Projekt CSD Hannover zugunsten einer langfristigen, soliden Arbeit für die Community. Deshalb haben wir die Kapitalgesellschaft gegründet.

Habt ihr Fragen? Meldet euch bei Patrick (patrick.watermann@andersraum.de), oder kommt zum Community-Treffen am 26. April, 19:30 Uhr im Andersraum.